WM 2018, Gruppe F: Schafft es Deutschland ins Achtelfinale?

Dass die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018 die Vorrunde überstehen würde, wurde vor Beginn des Turniers nicht in Frage gestellt. Nach den ersten beiden Begegnungen gegen Mexiko (0:1) und dem späten Sieg über Schweden (2:1) gilt es indes nicht mehr als Selbstverständlichkeit, dass der Weltmeister den Sprung unter die letzten 16 schafft, wenngleich sich die Ausgangsposition dank dem Tor von Toni Kroos in der fünften Minute der Nachspielzeit natürlich wesentlich verbessert hat.

Gewinn die DFB-Elf ihr letztes Gruppenspiel gegen Südkorea mit zwei oder mehr Toren Differenz, ist der Einzug ins Achtelfinale sicher. Bei allen anderen Ergebnissen hängt es auch vom Parallelspiel zwischen Mexiko und Schweden ab, wer weiterkommt. Im Falle eines mexikanischen Sieges hätten sogar die bislang noch punktlosen Koreaner die Chance auf das Weiterkommen, wenn Deutschland geschlagen wird,

Alle Rechenspiele einmal außen vorgelassen blicken wir nachfolgend vor allem auf die beiden abschließenden Spiele in Gruppe F und nennen dabei auch die Einschätzung der Buchmacher, die in der Regel ein guter Indikator ist.

Deutschland – Südkorea, 27.06.2018, 16 Uhr

Nach drei schwachen Halbzeiten und zuvor schon wenig überzeugenden Testspielen ist die Hoffnung im deutschen Lager groß, dass der späte Erfolg über Schweden zu einer Art Initialzündung wird. Dass die zweiten 45 Minuten gegen Schweden gut waren und der Siegtreffer fraglos verdientermaßen noch fiel, trägt zu diesem Optimismus bei, auch wenn nun gegen Südkorea Jerome Boateng nach seiner gelb-roten Karte ersetzt werden muss. Dafür aber ist Mats Hummels nach auskurierten Nackenproblemen wieder dabei und soll dazu beitragen, dass im Vergleich zum Spiel gegen Mexiko schon verbesserte Gebilde weiter zu stabilisieren. Südkorea muss sich derweil gegenüber den ersten Auftritten beträchtlich steigern. Heung-Min Son hat gegen Mexiko zwar spät zum 1:2-Endstand getroffen, doch sich alleine auf den Superstar zu verlassen, dürfte nicht reichen.

Das sehen auch die Buchmacher so, die fest von einem deutschen Sieg ausgehen, wie die maximale Quote 1,21 von Betsafe und Betsson zeigt. Auf der anderen Seite ist für Wetten auf Südkorea bei Mybet und Interwetten der 18-fache Einsatz drin. Selbst für Tipps auf Remis fällt die Top-Quote 8,00 von Bet3000 sehr hoch aus. Aktuelle Bet3000 Erfahrungen von Sportwetten24 finden Sie hier.

Mexiko – Schweden, 27.06.2018, 16 Uhr

Mexiko hat die beiden ersten Spiele überzeugend gewonnen, muss aber dennoch noch um das Weiterkommen bangen. Ein Remis reicht El Tri zwar für das Achtelfinale, doch eine Niederlage könnte eben auch noch dazu führen, dass Schweden und Deutschland in die nächste Runde einziehen. Ein Vorrunden-Aus der bisher so starken Mexikaner, die gegen Schweden abwartend agieren und mit den schnellen Offensivkräften auf Konter spielen können, ist allerdings nur schwer vorstellbar. Auch deshalb, weil Schweden gegen Südkorea zwar dank eines Elfmeters gewonnen, sich ansonsten bei dieser WM aber recht bieder präsentiert hat.

Die Buchmacher sehen die Partie indes als recht offen an und Mexiko mit der Top-Quote 2,50 von NetBet nur als leichten Favoriten. Für Wetten auf Schweden ist Betway mit der Quote 3,25 die erste Wahl und wer an ein Unentschieden glaubt, ist mit der Quote 3,50 wiederum bei NetBet richtig. Hier ein NetBet Testbericht für mehr Informationen.